Das Bobath-Konzept


Bringt die Motorik wieder in Gang

Das Bobath-Konzept ist keine Behandlungstechnik, sondern eine ganzheitliche 24-Stunden-Therapie, die in den Alltag des Patienten integriert wird. Ziel des Konzepts ist es, weitestgehend die motorischen Funktionen wieder herzustellen, wenn sie durch Schlaganfall, Parkinson-Syndrom oder Multiple Sklerose gelitten haben. Ganz wichtig dabei: Wir beziehen das gesamte Umfeld der Patienten in die Therapie ein – Lebensumstände und Interessen, familiäre Situation und Angehörige. So gelangen sie wieder zurück von pathologischen zu gewohnten, gesunden Haltungs- und Bewegungsmustern.