Kiefergelenksbehandlungen CMD (Craniomandibuläre Dysfunktion)


Entspannung für den Kiefer

Viele Patienten leiden an verspannten, blockierten Gesichtspartien und hören seltsame Knackgeräusche, wenn sie Kiefer und Nacken bewegen. Wie selbstverständlich gehen sie dann zum Hals-Nasen-Ohren-Arzt, obwohl sie beim Zahnarzt besser aufgehoben wären. Denn der kann feststellen, ob sein Patient nachts mit den Zähnen knirscht oder sie stark zusammenpresst. Bestätigt sich das, liegt wahrscheinlich eine Craniomandibuläre Dysfunktion (CMD) vor, eine schmerzhafte Verspannung der Kaumuskeln und Blockade des Kiefergelenks. Der Zahnarzt hilft mit einer speziellen Aufbissschiene, die nachts getragen wird und den Beißdruck reduziert. Der Schmerz in Muskulatur und Kiefergelenk wiederum ist ein Fall für uns Physiotherapeuten. In enger Zusammenarbeit mit speziell geschulten Zahnärzten behandeln wir Verspannungen und Blockaden. Sprechen Sie uns an. Wir nennen Ihnen gern eine Reihe von Zahnärzten, die Hand in Hand mit uns bei der CMD-Behandlung arbeiten.